21. November 2019

Uniform und Bekleidung

Polizei trägt keinen Pelz mehr.

  • Mitarbeiter der Firma Gore präsentieren N. Lammel und B. Brozio neue Bekleidungsmaterialien.
  • Federleicht und doch Wind- und Wasserdicht, Benjamin Brozio fühlt sich sichtlich wohl in der Jacke aus dem neuen Material.
  • Eine Weltmarke (Goretex) und eine weltklasse Gewerkschaft (DPolG) finden zusammen.

Wie die Königin von England, so trägt auch die Polizei in Hessen keinen Pelz mehr....

Woran erkennt man einen Polizisten? An seiner Uniform !

Unlängst ließ Königin Elisabeth II. mitteilen, dass sie keinen Pelz mehr trägt. So wie bei ihrer königlichen Hoheit, ist auch die Bekleidung der Polizei in Hessen dem Wandel der Zeit unterworfen. Im Jahre 2007 wurde in Hessen die neue (blaue) Uniform eingeführt. Das ist nun über 10 Jahre her. Mit kleinen Änderung sind Schnitt, Farbe und Form bis heute geblieben. Die AG Ausrüstung der DPolG Hessen hat das zum Anlass genommen, sich durch Experten neue Trends, Materialien und Möglichkeiten der Uniform und Arbeitsbekleidung vorstellen zulassen.

Dabei ist es der DPolG wichtig, dass die Uniform dem Träger:

  • - erkennbar macht
  • -funktional ist
  • - sich angenehm tragen lässt
  • - auch bei Regen und Schnee, warm und trocken hält
  • - strapazierfähig und pflegeleicht

ist.

Zwei Mitarbeiter der Firma Gore stellten sich und die Weltbekannte Firma den DPolG Funktionären vor. Die AG Ausrüstung der DPolG Hessen hat schon verschiedene Vorschläge zur Verbesserung der Dienstbekleidung öffentlich gemacht. Nun ist es an der Politik, dem DPolG-Motto:

Das Beste ist gerade gut genug !

nachzukommen.

 

 

Unsere Partner