20. März 2016

DPolG Mittelhessen

DPolG gefragte Fachkompetenz

Die DPolG ist nicht nur im Kollegenkreis sondern auch bei Politik und weit darüber hinaus für ihre Fachkompetenz im Bereich Polizei und Innere Sicherheit bekannt. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Bundesvorsitzende Rainer Wendt von Pro Polizei Wetzlar e.V. zu einem Fachvortrag als Referent eingeladen wurde.

Mit über hundert Teilnehmern platzte der Saal in Tasch´s Wirtshaus in Wetzlar aus allen Nähten. Unter großer Beteiligung der Anwesenden stellte Rainer Wendt die aktuelle Situation der Polizei da, besonders den Abbau der Stellen im Polizeidienst sowie im gesamten Öffentlichen Dienst, sieht Wendt als Wurzel des Übels.

„ …wir haben keinen schlanken, sondern einen schwindsüchtigen Staat!“ sagte Wendt und brachte erschreckende Beispiele aus verschiedensten Bereichen. Besonders die aktuelle Flüchtlingsproblematik und deren Folgen belastet die Polizei. Durch die Ereignisse in Köln, hat in der Medien- und öffentlichen Landschaft ein Umdenken stattgefunden und es ist möglich, Probleme zu benennen ohne gleich in eine radikale Ecke gestellt zu werden.

Aber es bleibt noch viel zu tun, solange Polizisten unter Generalverdacht stehen und Namensschilder und Kennzeichnungen tragen müssen um sie später zu identifizieren, solange die Politik zwar ständig die Arbeit der Polizei lobt, aber weder Personal noch Stellen zur Verfügung stellt liegt einiges im Argen. Seit Köln wurde viel gefordert aber wenig bewegt. Die Abschiebepraxis hat sich nicht verändert, auch dafür hat Rainer Wendt Beispiele gebracht. Besonders schlimm ist, dass durch die „Kleinstaaterei“ die Arbeit der Polizei behindert wird.

Nach wie vor, gibt es kein bundeseinheitliches Melderegister was das Abtauchen in die Illegalität für Straftäter, Terroristen und Kriminelle ganz einfach macht, hier hätte Politik längst handeln können. Der Vorsitzende von Pro Polizei Wetzlar, der CDU Landtagsabgeordnete H.J. Irmer, bedankte sich im Anschluss an die Fragerunde, die von vielen Anwesenden genutzt wurde, für den guten Vortrag und nutzte die Möglichkeit, Rainer Wendt eine Pro Polizei Warnweste als Geschenk zu überreichen. © Alex Glunz, Pressesprecher 2016

Unsere Partner