16. September 2018

Sichtbar ist das neue Wir!

Bundesfrauenvertretung geht in Königswinter in Klausur

    Foto:DPolG

Vom 13.09.18-15.09.18 traf sich die Frauenvertretung der DPolG in der DBB Akademie Siebengebirge.

In einer offenen, herzlichen Frauengruppe wurde ich als „Neue“ freundlich aufgenommen. In den drei Tagen haben verschiedene Referenten Vorträge gehalten. Den Frauenvertreterinnen der Bundesländer und des Bundes ist es ein Anliegen frauenpolitische Themen möglichst effektiv und nachhaltig in die Gewerkschaft einzubringen. So wurden neue Sichtweisen und Denkanstöße gerne aufgenommen und zum Teil auch kontrovers diskutiert.

 

Neben den Vorträgen durch die Referenten hatten wir auch noch das große Vergnügen am Abend unsere DPolG-Kollegin und Autorin, Petra Reichling begrüßen zu dürfen. Sie erzählte viel zu ihrem neuen Buch „TATORT SCHULHOF“, was auf großes Interesse stieß.

Zudem ließ es sich der stellvertretende Bundesvorsitzende Wolfgang Ladebeck nicht nehmen einen Teil der Klausur zu begleiten und zeigte damit den DPolG Frauen seine Wertschätzung.

Die DPolG Frauenvertretung ist ein Teil der DPolG! Polizistinnen sind ein Teil der Polizei! Unser Anteil wächst konstant!

 Dies muss sich auch in der Gewerkschaftsarbeit widerspiegeln. Das Netzwerk, dass wir Frauenvertreterinnen durch unsere gemeinsamen Treffen bilden können ist wertvoll. Wir sollten es uns weiterhin nicht nehmen lassen von den Erfahrungen der anderen Mitglieder zu profitieren.

Fazit der Veranstaltung:

Sichtbar ist das neue wir! Es ist Zeit, dass wir die Themen jetzt anfassen. Wir müssen unsere Interessen frech und bestimmt aber höflich durchsetzen.

Hanne Sonntag  

kommissarische Gleichstellungsbeauftragte DPolG Hessen

Sichtbar ist das neue Wir!

Unsere Partner