19. September 2018

Brandanschlag auf drei Polizeifahrzeuge

Bekennerschreiben nach Brandstiftung in Offenbach

Es war naheliegend und zu vermuten, dass sich Linksautonome zu dem Anschlag bekennen. Bisher ist die Ursache noch nicht endgültig ermittelt, jedoch spielt das keine große Rolle mehr, weil das Bekennerschreiben von einem nicht ermittelbaren E-Mail-Account eine deutliche Sprache spricht. Die Staatsmacht wird angegriffen! Diejenigen, welche geltende Gesetze und Recht vertreten, sind das ausgemachte Feindbild.

Die Gewalt nimmt zu:

  • Brandanschläge auf Polizeidienststellen wie in Hamburg,
  • brennende Dienstfahrzeuge wie jetzt in Offenbach oder gar
  • Anschläge auf Polizeiautos in welchen sich noch Menschen befinden, wie bei der EZB-Eröffnung in Frankfurt/Main gehören inzwischen zum Alltag.

Die Kolleginnen und Kollegen kommen täglich ihrem Auftrag, Recht und Gesetz zu schützen und durchzusetzen, trotz stetig schlechter werdender Bedingungen mit hohem Engagement und Enthusiasmus nach.

Wir verurteilen Gewalt gegen Menschen und Sachen, dabei ist es vollkommen unerheblich ob von links, rechts oder aus Glaubensgründen! 

Anschließend bleibt uns nur zu mahnen, dass die Unterstützer der in diesem Fall linken Szene (leider auch Gewerkschaften und sei es nur passiv) endlich nachdenken und ihr Verhalten überdenken. 

Politik, Gesellschaft und Justiz, müssen solche Art von Gewalt eindeutig und konsequent ächten.

https://www.op-online.de/offenbach/bekenntnis-brandstiftung-polizeipraesidium-offenbach-anonyme-mail-legt-spur-autonomen-szene-10252550.html

 

Download Pressemitteilung

Unsere Partner