29. Juni 2022

DPolG Hessen vor Ort dabei

Einsatzbetreuung zum G7 Gipfel in Elmau

Ein anspruchsvoller und intensiver Einsatz liegt hinter den Kolleginnen und Kollegen beim G7 in Garmisch-Partenkirchen / Elmau, so auch für rund 500 hessische Polizistinnen und Polizisten.

Das Wetter war für die Einsatzkräfte die größte Herausforderung, Temperaturen jenseits der 30 Grad, Starkregen, Hagel und Gewitter ist kein Spass gewesen und schon lang nicht in den Bergen. 
Wichtig war ein reibungsloser und sicherer Ablauf des Gipfels unter Gewährung der verfassungsgemäßen Rechte für die und den Einzelnen. Dies ist erneut herausragend gelungen und zeigt wie professionell die Polizeien der Länder und dem Bund zusammenarbeiten. 
„Dank gilt jeder Kollegin und jedem Kollegen, welche sich den schwierigen Gegebenheiten gestellt und zum Gelingen beigetragen haben.“ so die stellvertretende Landesvorsitzende Tanja Maruhn „gleicher Dank gilt auch den Daheimgebliebenen, welche die Lücken geschlossen und die Sicherheit in Hessen und den anderen Ländern aufrecht erhalten haben.“ 
Zusammen mit anderen DPolG Landesverbänden, Bundespolizei und vor allem den bayrischen Kollegen konnte Tanja Maruhn sich ein Bild vor Ort machen, viele Gespräche mit den Einsatzkräften im Rahmen der Einsatzbetreuung führen und unmittelbar über die bayrischen Personalräte auf Unstimmigkeiten über die Einsatzleitung einwirken. 
Ein guter Auftakt war für die Personalräte der Länder die umfassende und tiefgreifende Lage- und Maßnahmeneinweisung in den unterschiedlichen Bereichen und Szenarien am 20. Juni in Krün, an welcher Tanja Maruhn für Hessen teilnahm. Es hat auch gezeigt, dass nicht alles vorab gedacht und geregelt werden kann, das Gerüst war jedenfalls gestellt. Die größten Herausforderungen zu dem Zeitpunkt waren die Unterbringung der Kräfte (bspw. in Hotels in Seefeld/Österreich), sowie die teilweise weiten Anfahrtswege und zeitlichen Abläufe im Schichtbetrieb. 
Die DPolG-Familie hat mit Unterstützung von YFood (vollwertige Trinkmahlzeit), RedBull und Black Insomnia (stärkster Kaffee in der Dose) die Kräfte vor Ort über die gesamte Zeit mit tausenden Flaschen und Dosen versorgt. In den Oberland-Werkstätten GmbH (Werkstätten für Menschen mit Behinderung) wurden tausende kleine Netze mit Sonnenmilch, Desinfektionsspray, Kugelschreiber, Tempo und Notizbüchern gepackt, welche an alle Einsatzkräfte im Rahmen der DPolG-Einsatzbetreuung verteilt wurden.
Unser Dank gilt den Sponsoren und der DPolG-Bayern für die Unterstützung und Vorbereitung, insbesondere dem Vorsitzenden der DPolG Oberbayern-Süd Reinhold Merl.

Unsere Partner

Dpol service
Dpolg service
Dpolg mitgliedervorteile
Dpolg markt select
Dpolg markt
Stiftung
Vorteilswelt
Vorsorgewerk
Dbv
Roland
Polizeitrainer