DPolG Hessen Logo
25. Dezember 2015

Aktuell

Trauer und Bestürzung über den Mord und den versuchten Mord an unseren Kollegen

Der 1. stellvertretende Landesvorsitzende der DPolG Hessen, Uwe Rettich, am 25. Dezember in Darmstadt:

 

„Wir sind bestürzt über den Mord und den versuchten Mord an unseren mittelhessischen Kollegen gestern Morgen in Herborn und wir sind fassungslos über diese grausame, feige und sinnlose Tat! Wegen einer Lappalie -Schwarzfahren- musste ein Mensch sterben und ein weiterer wurde schwer verletzt !

 

Dem schwer verletzten Kollegen wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung und vor allem vollständige Genesung.

 

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Familien, die gerade an Weihnachten – dem Fest der Liebe – diesen Schicksalsschlag hinnehmen und verkraften müssen !

 

Es ist konsequent und folgerichtig, wenn die Staatsanwaltschaft wegen Mordes ermittelt und die Schüsse der Kollegen als Notwehrlage bewertet.

 

Wir hoffen, dass der brutale Mörder sehr bald seiner gerechten und hoffentlich harten Strafe zugeführt wird, wenngleich das kein Trost sein kann und das Leben unseres Kollegen nicht wieder zurückbringt.

 

Traurig und bestürzt ringt um die richtigen Worte und findet doch keine.“

 

Für Rückfragen wählen Sie bitte 01575 649 6000