DPolG Hessen Logo
11. September 2015

Aktuell

Einstellungszahlen für September 2015 in vollem Umfang erreicht; Nachwuchsprobleme bei der Hessischen Polizei damit aber nicht vom Tisch

„In einem durchaus als Kraftakt zu bezeichnenden Vorgang ist es der Hessischen Polizeiakademie als Einstellungsbehörde im Zusammenwirken mit allen Beteiligten gelungen, die vorgesehene Zahl von 445 Neueinstellungen für September 2015 nicht nur zu erreichen. Es waren schließlich sogar 460 neue Kolleginnen und Kollegen, die am

7. September ihren Dienst in der Hessischen Polizei antraten", so der Landesvorsitzende der DPolG Hessen, Heini Schmitt, am 11. September in Darmstadt.

„Wir hatten aufgrund der geringen Zahl der Bewerber, die bis vor wenigen Wochen erfolgreich am Auswahlverfahren teilgenommen hatten, die konkrete Befürchtung, dass die angestrebte Einstellungszahl nicht mehr erreicht werden kann. Deshalb freuen wir uns um so mehr über diese positive Wendung und sagen Dank und Anerkennung an alle, die nach Kräften daran mitgewirkt haben!" so Schmitt weiter.

„Das ist aber keinesfalls Anlass zur Entwarnung!
Die ungünstigen Rahmenbedingungen bleiben. Die Privatwirtschaft ist im Vergleich zum öffentlichen Dienst sehr attraktiv für Abiturienten und die internen Rahmenbedingungen sind nach wie vor mehr als ungünstig:
Einschnitte bei Besoldung und Beihilfe, ungünstige zu erwartende Karriereverläufe, fehlende günstige Unterkunftsangebote und ein im Bund-Länder-Vergleich ohnehin schon letztrangiges Einkommensgefüge sind Faktoren, die die Einstellungsbehörde im Hinblick auf den Einstellungstermin Februar 2016 schon jetzt vor große Herausforderungen stellen."

Die Landesleitung Darmstadt, 11. September 2015

Für Rückfragen wählen Sie bitte 0172-7744300.