29. September 2018

Gedenktag des heiligen Michaels, 29.09.2018

Wenn der Tod einen von uns nimmt

  • Foto:DPolGBerlin

Schweigen! Einfach nur Schweigen!

 

Denn kein Wort kann das beschreiben oder heilen, was Hinterbliebene fühlen, wenn ein Angehöriger plötzlich und unerwartet verstorben ist.

 

Um wie viel schwerer noch die Situation, bei denen eine Kollegin oder ein Kollege  in Ausübung des Dienstes aus dem Leben gerissen wird . Sei es bei uns, der Polizei, oder der Feuerwehr, dem Rettungsdienst, usw. Denn diese Kolleginnen und Kollegen sind nicht einfach verstorben.

 

Sie sind ums Leben gekommen, während sie helfen oder andere beschützen wollten!

Sie haben in diesem Moment ihre Pflicht erfüllt und ihr Leben im Dienst gelassen!

Keiner wird Polizist, weil ihm nichts besseres eingefallen ist. Ein Polizist lebt seinen Beruf.  Ihm ist bewusst, dass dieser Dienst, diese Berufung durchaus mit Gefahr für Leib und Leben verbunden ist.  Auch die Angehörigen wissen das und hoffen, dass ihre geliebte Polizistin/ ihr geliebter Polizist gesund vom Dienst nachhause kommt. 

Der Tod ist im Polizeidienst ein häufiger Begleiter und jede Kollegin, jeder Kollege geht mit dem Tod anders um. Man kann den Tod entmystifizieren, man kann ihm durchaus den Schrecken nehmen, jedoch den Hinterbliebenen nicht den Schmerz des Verlustes.

Keiner bleibt allein, keiner wird vergessen, sie werden im Herzen behalten, in Erzählungen erwähnt, in Gedanken bleiben. Halten wir die Erinnerungen aufrecht. Kolleginnen und Kollegen, welche uns durch den Tod genommen wurden, werden aus unseren Herzen nicht entlassen. 

Unsere Polizistinnen und Polizisten haben Respekt und Anerkennung verdient. Es mag eine Menge Fussball-Idole geben, genauso wie Sänger und Filmstars, sind sie aber Helden? Wir schützen und helfen, damit der Bürger nachts schlafen kann!

Wir sind die wahren Helden! Unsere Polizistinnen und Polizisten sind die Helden des Alltags.

Lasst uns heute am 29.09.2018, dem Tag des Heiligen Michaels, derer gedenken, die ihre Streife beendet haben und uns vorausgegangen sind!

„Ihr seid nicht vergessen“

Kommt alle gesund und heil nach Hause zu euren Lieben, eure Familie braucht euch. Denn nach uns kommt nichts mehr.

Danke!

#Dubistnichtallein

Unsere Partner