DPolG Hessen zu Artikel aus der Hessenschau

Im Kampf gegen die Drogenkriminalität im Frankfurter Bahnhofsviertel rüstet das Innenministerium nun deutlich auf.

Wer kann sich noch an die 80er/90er Jahre erinnern? Taunusanlage, Gallusanlage, Untermainkai und die Wasserstraßen ... sogenanntes "Fixerjogging" und Razzien gegen Dealer in der B-Ebene rund um den Bahnhof, Hauptwache und Konstablerwache.

Das Problem und das Klientel ist noch immer oder wieder präsent, mal mehr und mal weniger.

Der damalige Effekt des massiven Polizeieinsatzes, war die Verdrängung in die Randbereiche oder umliegende Städte wie Darmstadt.

Wir begrüßen das konzentrierte Vorgehen nach wie vor, jedoch darf es nicht bei dem punktuellen Vorgehen bleiben. Gleichfalls ist hier die Justiz gefordert, Verfahren müssen beschleunigt und vor allem mit deutlichen Konsequenzen abgearbeitet werden.